Die Antragstellung

Förderanträge können ohne Einschränkung über das ganze Jahr gestellt werden. Um Kosten und Zeit zu sparen sollen die Anträge auschließlich per E- Mail an die folgende Adresse gerichtet werden.

Um die Möglichkeit einer Förderung frühzeitig festzustellen, ist ein Telefonkontakt zur Stiftung vor Antragstellung hilfreich.

Die Prüfung des Antrags kann schneller erfolgen, wenn das von der Stiftung entwickelte Antragsformular 2012 verwendet wird.

Die Stiftung versteht sich als Impulsgeber, insofern wird von den Projektträgern erwartet, dass auch Eigenmittel oder Mittel aus anderen Finanzierungsquellen herangezogen werden.

Da die Stiftung ihre Arbeit dokumentieren muss, wird von allen Antragstellern erwartet, dass der Stiftung nach der Durchführung des geförderten Projektes eine Dokumentation des Projektes (v.a. digitale Fotos) zur Verfügung gestellt wird.

Das Vermögen der Stiftung erlaubt derzeit den jährlichen Einsatz von insgesamt bis zu 15 T€ zur Förderung von Projekten. Da jährlich mehrere Projekte gefördert werden sollen wird gebeten bei der Antragstellung diesen Umstand zu beachten.